CSU Stadtratsfraktion Regensburg

Finden Sie hier die aktuellsten Anträge und Nachrichten der CSU Stadtratsfraktion Regensburg.

Pressemitteilung

Friedliches Feiern in der Altstadt

15. Juni 2021

Als Konsequenz aus den Randalen in Partynächten setzt sich die CSU-Fraktion für eine wirkungsvolle und nachvollziehbare Neuregelung ein.

Konkret schlägt die CSU-Fraktion zwei Maßnahmen vor: 

Zum einen soll das für die Altstadt und Stadtamhof geltende generelle Alkohol-Verbot beendet werden. Die CSU hält diese weitreichende Einschränkung für nicht mehr notwendig und kaum kontrollierbar.

Zum anderen sollen in den hochproblematischen Nachtstunden die Zügel angezogen werden: Für die Zeit zwischen Mitternacht und sechs Uhr früh schlägt die CSU-Fraktion vor, sowohl den Verkauf, als auch den Konsum von Alkohol außerhalb der Gastronomie in der ganzen Stadt zu untersagen. 

Hinweis

Bürgertelefonsprechstunde

08. Juni 2021

Wir sind für Sie da!

Am 21. Juni 2021 von 16.00 bis 17.00 Uhr

haben

Stadträtin Kathrin Fuchshuber

und

Stadtrat Michael Lehner

ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Anliegen rund um die Kommunalpolitik.

Tel. 0941/507-1054

Pressemitteilung

Innenstadt-Randale nicht hinnehmbar

31. Mai 2021

Mit Entsetzen musste auch die CSU-Fraktion Ausschreitungen am Abend des 29. Mai 2021 in der Regensburger Innenstadt zur Kenntnis nehmen. Deshalb bezieht die CSU-Fraktion auch ganz klar Stellung:

Innenstadt-Randale nicht hinnehmbar.

Hinweis

Bürgertelefonsprechstunde

20. Mai 2021

Wir sind für Sie da!

Am 07. Juni 2021 von 16.00 bis 17.00 Uhr

haben

Stadträtin Bernadette Dechant

und

Stadtrat Dr. Josef Zimmermann

ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Anliegen rund um die Kommunalpolitik.

Tel. 0941/507-1054

Pressespiegel

Notwohnanlage in der Aussiger Straße auflösen?

19. Mai 2021

Seit 60 Jahren gibt es die Notwohnanlage in der Aussiger Straße. Obdachlose werden in den Wohnblocks im Stadtnorden untergebracht. Doch was als vorübergehende Unterkunft gedacht ist, wird für viele zur dauerhaften Bleibe. Kein guter Zustand - weder für die Obdachlosen, noch für das Viertel. Sozial-Bürgermeisterin Astrid Freudenstein will die Notwohnanlage in der Aussiger Straße auflösen. Künftig sollen Obdachlose dezentral, verteilt über das ganze Stadtgebiet, in kleineren Einheiten untergebracht werden. 

Bildquelle: Stadt Regensburg, Bilddokumentation

Zum Artikel: https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/obdachlose-dezentral-unterbringen-21179-art2005290.html

© 2020 CSU Regensburg · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2020 CSU Regensburg