Michael Lehner

CSU-Kreisvorsitzender
Stadtrat seit 2009

Geburtstag: 1984
Beruf: Versicherungskaufmann
Privat: Er genießt den Landkreis in seiner Freizeit gerne mit wandern, er ist ein passionierter Hobbykoch, seine Abende verbringt er gerne mit seinen Freuden bei einem guten Essen

Kontakt: csu-fraktion@regensburg.de

Michael Lehner

Michael Lehner

CSU-Kreisvorsitzender
Stadtrat seit 2009

Geburtstag: 1984
Beruf: Versicherungskaufmann
Privat: Er genießt den Landkreis in seiner Freizeit gerne mit wandern, er ist ein passionierter Hobbykoch, seine Abende verbringt er gerne mit seinen Freuden bei einem guten Essen

Ausschüsse:

  • Ausschuss für Umweltfragen, Natur- und Klimaschutz
  • Ausschuss für Wirtschaft
  • Grundstücksausschuss
  • Kulturausschuss

Engagement:

  • Von 2006 bist 2019 Kreisvorsitzender der Jungen Union Regensburg Stadt
  • Seit 2019 Kreisvorsitzender der CSU Regensburg Stadt
  • Aktives Mitglied in zahlreichen Vereinen , u. a. ist er aktiver Schütze bei den Feuerschützen Regensburg
  • Mitglied bei der KSK Prüfening
  • Mitglied bei den Theaterfreunden Regensburg
  • Mitglied bei dem Bürgerverein Regensburg Nord
  • Mitglied bei der Kolpingsfamilie St. Erhardt

Mir ist wichtig:

  • Wirtschaftspolitik
  • Stadtentwicklung
  • Förderung Junger Kultur in Regensburg
  • Entwicklung der Regensburger Altstadt

Informieren Sie sich hier über die aktuellen Beiträge von Herrn Michael Lehner. 

CSU zur Kritik der Grünen an verspäteter Haushalts-Aufstellung Zeitverzug liegt NICHT an Koalition

Die CSU weist die Kritik an der Rathaus-Koalition zur Verantwortung für die verspätete Haushaltsaufstellung zurück. Verantwortlich für die Verzögerung sind keine inhaltlichen Dissense, sondern organisatorische Gründe. Um bis Jahresende einen Haushalt aufzustellen ist erforderlich, dass die Beratungen bereits vor der Sommerpause abgeschlossen werden. Dies hat die CSU-Fraktion wiederholt bei der Oberbürgermeisterin angemahnt.

weiter …

Kompromiss der Koalition für Freisitzregelung gefunden

Die CSU-Stadtratsfraktion einigt sich in der Koalition auf einen Kompromiss zur Beibehaltung der Freisitze. Unsere Vorschläge und Forderungen konnten weitestgehend durchgesetzt werden. Ein Gewinn für alle Bürgerinnen und Bürger Regensburgs.

weiter …

Wir fragen nach: Nutzung des „Islinger Milchhäusl“ durch die Freiwillige Feuerwehr Oberisling

Das Gerätehaus der FF Oberisling platzt aktuell aus allen Nähten – eine wunderbare Nachricht, denn wer verzeichnet schon große Zuwächse im Ehrenamt, insbesondere bei der aktiven Jugendarbeit.

Auf Initiative der Stadträtinnen Dagmar Schmidl und Ariane Weckerle fragen wir nach, ob zur Lösung des Platzproblems das ehemalige Feuerwehrhaus, das sog. „Islinger Milchhäusl“, der FF Oberisling zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden kann.

weiter …

Wir fragen nach: Geeignete Flächen zu Übungszwecken für die FF Graß

Die Freiwillige Feuerwehr Graß braucht um im Notfall einsatzbereit zu sein, ein Übungsgelände für Schulungen. Da dies aktuell nur beschränkt möglich ist, haben wir auf Initiative von Stadträtinnen Dagmar Schmidl und Ariane Weckerle nachgefragt, ob die Stadt Regensburg geeignete Flächen zur Verfügung stellen kann.

weiter …