Unterwegs in Regensburg

Weihnachtsfreude weitergeben - CSU-Stadtratsfraktion spendet an Tafel Regensburg e.V.

14. Dezember 2021

In den vergangen zwei Jahren waren viele Familien pandemiebedingt einer hohen Belastung ausgesetzt. Stadträtin Dagmar Schmidl betont: „Das Weihnachtsfest sollte gerade deshalb ein Anlass zur Freude und nicht mit zusätzlichen Sorgen verbunden sein.“ Um Bedürftige zu unterstützen, überreichte die CSU-Stadtratsfraktion der Regensburger Tafel haltbare und gewünschte Lebensmittel. Neben eigenen Spenden der Stadträte wurde die Aktion großzügig unterstützt von den Firmen EDEKA Ott & Fuchs und der Firma Anatol des Stadtrates Haritun Sarik.

Regensburger Tafel haltbare und gewünschte Lebensmittel. Neben eigenen Spenden der Stadträte wurde die Aktion großzügig unterstützt von den Firmen EDEKA Ott & Fuchs und der Firma Anatol des Stadtrates Haritun Sarik.

„Wir möchten mit unserem Beitrag die Not etwas lindern und damit unseren großen Dank an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern verbinden für ihr außergewöhnliches Engagement“, so die CSU-Stadträtin Bernadette Dechant.

Die Tafel ist angewiesen auf Sachspenden für Hilfsbedürftige. Gespendet werden dabei vorwiegend Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden. „Die Verteilung von überschüssiger Ware ist auch ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit. Wir arbeiten nachhaltig“, erklärt Jonah Lindinger, 1. Vorsitzende des Vereins. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Tafel sind alle ehrenamtlich tätig. Es wird immer schwerer, Helfer zu finden, denn auch bei der Tafel in Regensburg spürt man die Auswirkungen der Corona-Pandemie. 

Michael Lehner, CSU-Kreisvorsitzender und Stadtrat unterstützt den Appell der Tafel: „Spender und Helfer sind jederzeit willkommen!“ Denn immer mehr bedürftige Menschen und immer weniger freiwillige Helfer erschweren die tägliche Arbeit.

Die CSU-Stadtratsfraktion bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern der Tafel und übergibt die Spenden.