Pressespiegel

Stadt verabschiedet Rekordhaushalt / Kritik kam unter anderem von der CSU

02. Dezember 2016

OB Wolbergs sei ein Meister darin, die Personalkosten in die Höhe zu treiben, die Rücklagen zu plündern und den Schuldenabbau zu reduzieren, behauptete CSU-Fraktionschef Hermann Vanino in seiner Haushaltsrede. Die hohen Haushaltsreste zeigten, dass das Investitionsprogramm nicht abgearbeitet werden könne. Die Stadt brauche dringend eine Wende. Zum Schluss forderte Vanino den Oberbürgermeister erneut wegen mangelnder Transparenz in der Spendenaffäre zum Rücktritt auf.

Zum Artikel: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/stadtrat-verabschiedet-rekordhaushalt-21179-art1460223.html

Pressespiegel

Schaden von der Stadt abwenden: CSU-Fraktionschef Vanino fordert in seiner Haushaltsrede den Rücktritt von Oberbürgermeister Wolbergs

02. Dezember 2016

Nach Abschluss des Haushaltsjahres 2016 wird die allgemeine Rücklage noch 153 Millionen Euro aufweisen. Diese Rücklage wird dann in den Jahren 2017 bis 2020 zur Finanzierung von Investitionen und zu einem verlangsamten Schuldenabbau verwendet. Ende 2020 sind keine freien Rücklagen mehr vorhanden. Wir brauchen dringen eine Wende: „Make Regensburg great again!“ Leider wird es im Gegensatz dazu durch Wollis bunte Truppe von Jahr zu Jahr schlimmer. „Versprochen – Gebrochen“ ist das Motto seiner Stadtregierung.

Zum Artikel: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/make-regensburg-great-again-21179-art1460320.html

Pressespiegel

Kritik an gefährlichen Schlaglöchern / CSU-Stadträte sorgen sich um Sicherheit der Parkplatznutzer im Winter

30. Oktober 2016

Nachdem sich die Schlaglöcher am unbefestigten Parkplatz am Aberdeenpark nicht nur in der Breite, sondern vor allem auch in der Tiefe vergrößert haben, wandten sich nun die CSU-Stadträte Hans Renter, Dagmar Schmidl und Dr. Armin Gugau in einem Schreiben an OB Joachim Wolbergs mit der Bitte, die vorhandenen und ausgefahrenen Schlaglöcher aufzufüllen. Die Räte begründeten ihr Anliegen damit, dass dieser nicht beleuchtete Parkplatz für die Benutzer in der jetzt kommenden dunklen Jahreszeit und bei Schneefall eine große Gefahr darstellt.

„Es kann sehr leicht zu Stürzen kommen. Bei Rollstuhlfahrern, die den dortigen Behindertenparkplatz nutzen, ist die Gefahr eines Umkippens nicht von der Hand zu weisen“, schreibt Hans Renter. Mit geringen Mitteln könnte so zur Sicherheit der Parkplatznutzer beigetragen werden, denn auch das, so die Stadträte, gehöre zur Inklusion.

Zum Artikel: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg/stadtteile/sallern-gallingkofen/kritik-an-gefaehrlichen-schlagloechern-21348-art1446807.html

Pressespiegel

CSU-Fraktion fordert einen hohen Stellenwert für den Radverkehr und einen attraktiven ÖPNV

21. Oktober 2016

Mit Ideen zu Verkehrsthemen kehrt die Regensburger CSU aus der Klausur zurück. Auch beim Busbahnhof drückt sie aufs Tempo. Bis auf die Realisierung des vorgesehenen neuen Zentralen Omnibusbahnhofs, kurz ZOB, am Hauptbahnhof könne man nicht mehr warten: Ein Fahrradparkhaus muss schon früher her, ist die CSU-Fraktion im Regensburger Stadtrat überzeugt.

Über diese und andere Forderungen informierten Fraktionsvorsitzender Hermann Vanino, seine Stellvertreterin Dagmar Schmidl, CSU-Verkehrsexperte Jürgen Eberwein und Christian Schlegl, Sprecher der Christsozialen im Planungsausschuss, gestern Vormittag im Rahmen eines Pressegesprächs im Restaurant Bischofshof.

 

Zum Artikel: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/csu-ein-radlparkhaus-ist-dringend-noetig-21179-art1443158.html

Pressespiegel

Regensburger CSU-Fraktion kritisiert mangelnde ÖPNV-Förderung

21. Oktober 2016

Radio Charivari: "Regensburger CSU kritisiert ÖPNV-Förderung

Die Regensburger CSU wirft der Rathaus-Koalition Untätigkeit bei der Förderung des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs und des Radverkehrs vor. Bei einer Klausurtagung hat sie deshalb ein Maßnahmen-Paket geschnürt, sagte jetzt Fraktionschef Vanino. Darin fordert die CSU unter anderem einen Grundsatzbeschluss zur Einführung einer Stadtbahn. Auch will sie eine Machbarkeitsstudie für Radschnellwege und Radparkhäuser, wie es sie in anderen Städten schon gibt."

Zum Artikel: http://www.radiocharivari.de/regional/nachrichten/detail/regensburger-csu-kritisiert-oepnv-foerderung.html

Pressespiegel

Erfolgreiche CSU-Anregung: Stadtverwaltung bejaht Wohnmobil-Stellplätze am Unteren Wöhrd

06. Oktober 2016
Die von den CSU-Stadträten Hans Renter und Dagmar Schmidl angeregten Stellplätze für Wohnmobile, die eine Länge von mehr als sechs Meter aufweisen, in Altstadtnähe zu errichten, werden von den städtischen Fachdienststellen bejaht.

Derzeit erarbeitet die Verwaltung ein Konzept für den Unteren Wöhrd; dabei sollen zehn Wohnmobilstellplätze eingeplant werden. Vor allem für behinderte Touristen bzw. Rollstuhlfahrer, so Renter und Schmidl, die gerne auch mit Wohnmobilen reisen, um flexibel und unabhängig zu sein, ohne immer nach behindertengerechte Hotels bzw. Unterkünften suchen zu müssen, ist die Schaffung von Wohnmobilplätzen am Unteren Wöhrd eine große Erleichterung.
 

 

Zum Artikel: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Wohnmobil-Stellplaetze-gibt-es-in-naher-Zukunft-am-Unteren-Woehrd;art1172,395864

Pressespiegel

70 Jahre CSU-Kreisverband Regensburg-Stadt: Feierstunde im Fürstlichen Schloss mit Ministerpräsident Horst Seehofer

24. September 2016

Beim Empfang der 70 Jahre alt gewordenen CSU in der Stadt zog der Kreisverband am Samstagabend vor 600 Gästen im Marstall des T&T-Schlosses alle Register – von der stilechten bayerischen Blasmusik über einen eigens produzierten Film über das erfolgreiche Regensburg bis hin zu einem Fest, das bis spät in die Nacht dauerte. Ministerpräsident Horst Seehofer bezeichnete Regensburg in seiner vielbeachteten Rede als Großstadt der Spitzenklasse.

Zum Artikel: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/pompoeses-fest-zum-70-geburtstag-21179-art1433984.html

Pressespiegel

100 Prozent für Dagmar Schmidl: Kreisvorsitzende der Arbeitnehmerunion im Amt bestätigt

16. September 2016

Bei der Kreismitgliederversammlung der CSA, der Arbeitnehmerunion der CSU Regensburg-Stadt wurde die Stadträtin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dagmar Schmidl, einstimmig als Kreisvorsitzende bestätigt. Mit ihr wurden sämtliche Vorstandsmitglieder sowie Delegierte in die Landes- und Bezirksversammlung einstimmig gewählt.

Zum Artikel: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/100-Prozent-fuer-Dagmar-Schmidl-Kreisvorsitzende-der-Arbeitnehmerunion-im-Amt-bestaetigt;art1172,392118

Pressespiegel

CSU-Initiative: Mückenplage: Abflussrinne am Reinhausener Damm ist wieder freigelegt

09. August 2016

Nachdem sich Anwohner an die CSU-Stadträte Hans Renter, Dagmar Schmidl, Dr. Armin Gugau und Michael Lehner gewandt haben, dass aufgrund vorhandener Mulden in der Bodenschicht im Bereich des Reinhausener Dammes das Wasser nicht vollständig abläuft und sich deshalb große Wasserflächen bilden, die im Sommer zu einer vermehrten Mückenplage führen, haben sie die Befürchtungen der Anwohner in einem Schreiben an OB Joachim Wolbergs geschildert.

Zum Artikel: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Mueckenplage-Abflussrinne-am-Reinhausener-Damm-ist-wieder-freigelegt;art1172,385519

© 2018 CSU Regensburg · Links · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2018 CSU Regensburg · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2018 CSU Regensburg