"Besondere Ehrung für Stadtrat Erich Tahedl

Der Stadtrat wurde vom Bayerischen Jugendring für hervorragende Verdienste ausgezeichnet. In der Jugendarbeit vermittelt er nicht nur die Werte der Heimat und des Brauchtums.

Regensburg. Der Bayerische Jugendring (BJR) hat Erich Tahedl für "hervorragenden Verdienste" in der Jugendarbeit ausgezeichnet. Michael Schwarz, Bereichsleiter für Entwicklung beim BJR, und Philipp Seitz, Vorsitzender des Stadtjugendringes Regensburg, überreichten die Auszeichnung mit dem Dank für seine mehr als 40-jährige Tätigkeit in der Jugendarbeit. Erich Tahedl leitet seit 1983 die Jugendarbeit beim Trachtenverein Regensburg „Stamm“. Dabei vermittelt er nicht nur den Kindern des Vereins die Werte der Heimat und des Brauchtums. Bei zahlreichen Kindergärten, Schulen und Jugendverbänden war er mit seinem Akkordeon zu Gast und übte mit den Kindern und Jugendlichen Tänze und Lieder ein. Im Gauverband Oberpfalz der Heimat- und Volkstrachtenvereine verantwortet er seit 1980 unter anderem die Durchführung des jährlichen Gaujugendzeltlagers in den Sommerferien mit bis zu 200 Teilnehmern. Seit 1976 nahm er zunächst für das Jugendrotkreuz und ab 1983 als Delegierter der Trachtenjugend an den Vollversammlungen des Regensburger Stadtjugendrings teil. Derzeit ist er Delegierter der Trachtenjugend und fungiert als Kassenprüfer des Stadtjugendrings und stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins. Erich Tahedl gehört seit 1990 dem Jugendhilfeausschuss des Stadt Regensburg an. Stadtjugendring-Vorsitzender Philipp Seitz würdigte das langjährige Engagement Tahedl: Er habe mit seinem langjährigem Engagement in der Jugendarbeit viel bewegt."
(Quelle: Pressemitteilung des Stadjugendring Regensburg, Foto: Daniela Kronschnabl)


von links: Michael Schwarz vom Bayerischen Jugendring (links) und Jugendring-Vorsitzender Philipp Seitz (re.) überreichten an Erich Tahedl die Auszeichnung