Die CSU-Fraktion will von der Verwaltung klare Aussagen über die Baumaßnahmen am Klosterackerweg. In einer Anfrage an die Stadt-Spitze verlangt die CSU Auskunft über die geplante Nutzung des früheren Schulungsgebäudes der Deutschen Bahn sowie über die mittel- und langfristigen Planungen auf dem Gelände an den Bahngleisen.

Der Stadtrat hatte im Sommer lediglich grünes Licht für eine Nutzung des ehemaligen DB-Schulgeländes als Schule, für Kinderbetreuung und Sport gegeben. Eine zusätzlich angedachte Wohnbebauung sowie Nutzungen für Gastronomie und Beherbergung stoßen bei Anwohnern jedoch auf teils heftige Kritik. „Wir nehmen diese Vorbehalte sehr ernst und wollen jetzt klare Aussagen aus dem Rathaus“, so die örtliche Stadträtin Ellen Bogner. Auch Stadträtin Kathrin Fuchshuber hat sich der Sache angenommen: „Ein zusätzliches Hotel brauchen wir an der Stelle sicher nicht. Die geplanten Hotelzimmer könnten perfekt für mehr Wohnraum genutzt werden. Deshalb wollen wir aus dem Rathaus eine eindeutige Antwort."