Die CSU-Stadtratsfraktion fordert das FOS/BOS-Parkhaus außerhalb der Schulbetriebszeiten für Bürger nutzbar zu machen.

Das Parkhaus der Fach- und Berufsoberschule Regensburg im Nibelungenareal wird während der Schulzeiten von den Schülern und Lehrern genutzt. Außerhalb der Schulzeiten, so fordert die CSU-Fraktion, sollen den Bürgerinnen und Bürger die Parkplätze zur Verfügung gestellt werden.

Die CSU-Stadträtin Dagmar Schmidl betont: „Das dreigeschossige Parkhaus verfügt über sehr viele Parkplätze. Genutzt werden diese nur von den Lehrern und Schülern. Das ist auch gut so. Aber sobald kein Schulbetrieb ist, steht das Parkhaus leer. Gleichzeitig werden die umliegenden Straßen zugeparkt.“ Das führt zu Verkehrsproblemen in diesem Bereich, selbst der Bus wird am Durchkommen gehindert. 

Die 327 Parkplätze könnten, nach Meinung der CSU-Fraktion, mehrfach genutzt werden, zum Beispiel als Quartiersgarage. Der Fraktionsvorsitzende Dr. Josef Zimmermann betont: „Die Stadt betreibt das Parkhaus und es sollte außerhalb der Schulzeiten für die Allgemeinheit zugänglich gemacht werden. Es macht doch keinen Sinn ein Parkhaus über Nacht leer stehen zu lassen.“

„Das Interesse der Bürgerinnen und Bürger dieses Stadtviertels ist sehr groß. Für viele ist nicht nachvollziehbar, warum zwischen 17:00 und 7:00 Uhr das Parkhaus leer steht. Eine zeitweise Öffnung für die Allgemeinheit schafft eine sinnvolle Entlastung der angespannten Parkplatzsituation im Nibelungenareal.“, sagt der CSU-Ortsvorsitzende Matthias Swaczyna.