Im ehemaligen Gleiszubringertunnel am Hauptbahnhof Regensburg zeigt donumenta e. V. in einer weiteren zweimonatigen Ausstellung zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum. Die Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Freudenstein und Stadtratskollegin Bernadette Dechant sprachen mit der Initiatorin Regina Hellwig-Schmid und mit Dr. Hans Simon-Pelanda darüber, wie Kunst direkt zu den Menschen gebracht werden kann.

In Regensburg angesiedelt bildet donumenta e. V. einen Knotenpunkt für aktuelle Kunst aus 14 Ländern des Donauraumes. Durch das Künstleraustauschprogramm AIR und die Ausstellungen im ART LAB Gleis 1 integriert man Kunst der Gegenwart auf internationalem Niveau in den Alltag der Stadt. „Durch die Ausstellung am Gleis 1 beeindruckt Regensburg immer wieder neu und unerwartet gleich bei der Ankunft“, so MdB Astrid Freudenstein, Mitglied des Kulturausschusses.