Rede

Haushaltsrede 2021

15. Dezember 2021

„Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance“, mit diesem Zitat des französischen Schriftstellers Victor Hugo möchte ich meine Rede zum Haushalt 2022 beginnen.

Niemand kann unsere Zukunft vorhersagen, das haben uns die letzten zwei Jahre – und auch die letzten Wochen - noch einmal ganz deutlich vor Augen geführt. 

Unsere Zivilgesellschaft wird immer noch auf eine harte Probe gestellt. Begriffe wie „Impfdebatte, Inzidenzen, Impfdurchbrüche, Hospitalisierungsrate“ bestimmen unseren Alltag, unser Handeln, unser Miteinander. 

Meine Damen und Herren, 

dieser Ausnahmezustand veranlasst mich zu Beginn meiner Rede, einen Dank auszusprechen, einen Dank an diejenigen, die in den letzten zwei Jahren und gerade auch in den letzten Wochen mit Hilfsbereitschaft und Engagement, mit Kreativität und Verantwortungsbewusstsein unser gesellschaftliches Miteinander, unsere Wirtschaft aber auch das soziale Leben in den Vereinen und ehrenamtlichen Organisationen aufrechterhalten haben.

Mein Dank gilt den Bürgerinnen und Bürgern Regensburgs. Sie alle haben mit ihrem mitmenschlichen und hilfsbereiten Handeln in den Familien, in Kindergärten und Schulen, im Medizin- und Pflegebereich, als Arbeitgeber und Arbeitnehmer unsere Stadt und Gesellschaft positiv geprägt.

Sie sind mutig!

 

Hier geht es zum Video:

Stadt Regensburg - Ansprachen und Reden - Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden der CSU, Jürgen Ebernwein

 

Rede

Haushaltsrede Jürgen Eberwein

17. Dezember 2020

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, sehr geehrter Herr Prof. Dr. Barfuß, werte Kolleginnen und Kollegen, liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vertreterinnen und Vertreter der Medien!

© 2020 CSU Regensburg · Links · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2020 CSU Regensburg · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2020 CSU Regensburg