Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die CSU-Stadtratsfraktion stellt folgenden

Antrag:

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob und welche Lärmschutzmaßnahmen nördlich der Grünthaler Straße zum Schutz der Bevölkerung Brandlbergs realisiert  werden können.
 
Begründung:

Mehrere Bewohner Brandlbergs klagen über eine erhebliche Lärmbelastung durch den Verkehr in der Grünthaler Straße. Sie verweisen in diesem Zusammenhang auf eigene Lärmmessungen, die eine durchschnittliche Lärmbelastung von 70 db sowie Schallspitzen von bis zu 95 db ergeben haben. Für den Lärm machen sie den mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit fahrenden Verkehr, die Sichtschutzwand südlich der Grünthaler Straße im Bereich des Kalkwerks sowie den Rückschnitt des dichten Gebüsches nördlich der Straße verantwortlich.

Die Verwaltung wird daher gebeten, eigene Lärmmessungen durchzuführen und zu überprüfen, welche Lärmschutzmaßnahmen (z. B. Lärmschutzmauer, Radarkontrollen) geeignet erscheinen, um die Bewohner Brandlbergs vor zu starker und gesundheitsschädlicher Lärmbelastung zu schützen.


Mit freundlichen Grüßen


Erich Tahedl
Stv. Fraktionsvorsitzender
Stadtrat


Initiative:


Dr. Armin Gugau                                                               
Stadtrat 

Dagmar Schmidl
Stadträtin

Hans Renter
Stadtrat