Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die CSU-Stadtratsfraktion stellt folgenden

Prüfungsantrag:
Die Verwaltung wird um Prüfung gebeten, ob ein Buswartehäuschen mit Sitzmöglichkeit und einem Blindenleitsystem im Rahmen eines taktilen Bodenleitsystems mit Einstiegsfeld und evtl. Beleuchtung in Schwabelweis an der Haltestelle Fleischmannstraße, Linie 5 stadtauswärts, errichtet werden kann.

Begründung:
Von mehreren Bürgerinnen und Bürgern und Sehbehinderten wurden wir darauf angesprochen, dass in Schwabelweis bei der Ortsausfahrt Haltestelle Fleischmannstraße, Linie 5, stadtauswärts kein Bushäuschen sowie kein taktiles Bodenleitsystem mit Einstiegsfeld für Blinde und stark Sehbehinderte vorhanden ist.
Bei jeder Witterung, ob Regen oder Schnee, stehen die Fahrgäste ungeschützt im Freien und warten auf die Ankunft des Busses. Dass hier weder eine Unterstell- noch eine Sitzmöglichkeit zur Verfügung steht, stellt vor allem für Eltern mit Kindern, Senioren, Schwerbehinderte, Blinde und stark Sehbehinderte eine unzumutbare Belastung dar. Besonders für diesen Personenkreis würde unsere Anregung die Sicherheit erhöhen und zur Barrierefreiheit dieser Bushaltestelle beitragen.
Die Stadtverwaltung wird deshalb um Prüfung gebeten, ob diese von den Bürgern geäußerte Bitte umgesetzt und eine Unterstellmöglichkeit mit Blindenbodenleitsystem und Einstiegsfeld errichtet werden kann. Begrüßenswert wäre zudem das Anbringen einer Beleuchtung, etwa einer Laterne an dieser Stelle.


Mit freundlichen Grüßen

Dr.-Ing. Josef Zimmermann
Fraktionsvorsitzender
Stadtrat


Initiative:

Hans Renter   
Stadtrat 

Dagmar Schmidl
Stadträtin

Dr. Armin Gugau
Stadtrat