Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
die CSU-Stadtratsfraktion stellt folgenden

Antrag:
Die Verwaltung wird um einen ausführlichen Bericht über das Ergebnis der Prüfung einer Anbindung des Stadtteils Keilbergs an den Radweg in der Grünthaler Straße durch das Tiefbauamt gebeten.

Begründung:

Mehrmals hat die CSU-Fraktion Berichte der Verwaltung eingefordert, ob und auf  welche Weise der Stadtteil Keilberg an das städtische Radwegenetz angebunden werden kann.

Zuletzt stellte die CSU-Fraktion am 24. Juli 2018 im Rahmen des Maßnahmen-beschlusses zum Bau des Radweges in der Grünthaler Straße unter TOP 12 einen Ergänzungsantrag mit dem Inhalt, auch die Anbindung Keilbergs umfassend zu prüfen.

Die Stadtverwaltung lehnte zwar die Beauftragung eines externen Ingenieursbüros mit der Überprüfung eines möglichen Radwegs nach Keilberg ab, beauftragte aber das städtische Tiefbauamt mit einer entsprechenden Untersuchung. Ebenfalls beschlossen wurde, bei Vorliegen der Ergebnisse den Stadtrat ausführlich darüber zu informieren.

In der MZ vom 23. April 2019 wird nun die Pressestelle zitiert, wonach ein Radweg nach Keilberg aus mehreren Gründen nicht möglich sei. Die Stadtverwaltung wird daher gebeten, zu berichten, ob die Überprüfung durch das Tiefbauamt beendet ist und ob sich die Aussagen der Pressestelle bereits auf eine abgeschlossene Unter-suchung beziehen. 

Mit freundlichen Grüßen

Dr.-Ing. Josef Zimmermann
Fraktionsvorsitzender
Stadtrat

Initiative: 

                                                                                                   
Dr. Armin Gugau, Stadtrat

Hans Renter, Stadtrat

Dagmar Schmidl, Stadträtin