Die CSU-Stadtratsfraktion stellt folgenden

Antrag:

Die Stadtverwaltung wird gebeten, eine fachübergreifende Arbeitsgruppe „Ausbauoffensive Kindertageseinrichtungen“ zu installieren, um insbesondere bebaubare Grundstücke oder geeignete Gebäude für Kindertageseinrichtungen zu ermitteln und notwendiges Baurecht zu schaffen.

Begründung:

Die CSU Fraktion Regensburg will sich dem Wachstum unserer lebens- und liebenswerten Stadt stellen und seine Anstrengungen für eine bedarfsgerechte Versorgung mit Kindertageseinrichtungen weiter steigern.

Die demografische Entwicklung („zweitjüngste“ Stadt in Bayern, bundesweit knapp hinter Spitzenreiter Freiburg), die wirtschaftliche Prosperität und die allgemeine Attraktivität führen zu einem weiteren Bevölkerungswachstum, bei dem insbesondere die Kinderzahlen stärker ansteigen als früher und als zu erwarten war.

Mit einer gezielten „Ausbauoffensive Kindertagesbetreuung“ will die CSU einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Versorgungslage im Bereich der Kindertagesbetreuung leisten.

Insbesondere im Bestand der einzelnen Stadtteile Regensburgs, in denen die Stadt selbst nicht über größere Wohnungsbauprojekte für die Versorgung mit Kindertageseinrichtungen sorgen kann, kann die Ausbauoffensive die kleinräumige und damit wohnungsnahe Versorgung verbessern. Das Angebot an Plätzen an bestimmten Standorten für Kindertageseinrichtungen ist mit der Nachfrage von Kindern von ihren Wohnstandorten aus zu optimieren.

Deshalb fordern wir eine fachbereichsübergreifende Arbeitsgruppe „Ausbauoffensive Kindertageseinrichtungen“ zu installieren. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, bebaubare Grundstücke oder geeignete Gebäude für Kindertageseinrichtungen zu ermitteln und notwendiges Baurecht zu schaffen!


Mit freundlichen Grüßen

Dr.-Ing. Josef Zimmermann
Fraktionsvorsitzender
Stadtrat


Initiative:


Bernadette Dechant, Stadträtin

Ellen Bogner, Stadträtin 

Jürgen Eberwein, Stadtrat, stv. Fraktionsvorsitzender 

 Markus Jobst, Stadtrat