Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

in jüngster Zeit wurden wir vermehrt von Weichser Bürger/Innen im östlichen Bereich der Holzgartenstraße über den zunehmenden Verkehrslärm von der Nibelungenbrücke angesprochen. Vor allem nachts stört er den Schlaf. Besonders in letzter Zeit, so die Anwohner, mehrt sich nachts die Raserei auf der Brücke mit einem einhergehenden unerträglichen Geräuschpegel.
Die Bürger wünschen sich, wie im westlichen Bereich bereits geschehen, ebenfalls die Verlängerung der Lärmschutzwand.
Da Lärm Stress bedeutet und zudem gesundheitsschädlich ist - bei dauerhaftem Straßenlärm, so eine Studie, sogar das Risiko eines Herzinfarktes steigt, wird um Prüfung gebeten, ob dieser von den betroffenen Bürgern gerechtfertigte und sinnvolle Wunsch, die Lärmschutzwand auch auf der östlichen Seite der Nibelungenbrücke stadtauswärts zu verlängern, umgesetzt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Vanino
Fraktionsvorsitzender
Stadtrat

Initiative:
Hans Renter   Dagmar Schmidl    Dr. Armin Gugau    Michael Lehner