Die Verkehrssicherheit der Schüler auf ihrem Schulweg zur Grundschule St. Nikola ist Gegenstand einer Anfrage der CSU-Stadtratsfraktion.

Die Elternbeiratsvorsitzende Christina Liebl hat darauf aufmerksam gemacht, dass an der Kreuzung Holzgartenstraße/Frankenstraße Richtung Norden verschiedene Probleme die Sicherheit der Kinder auf ihrem Schulweg gefährden.

 • zu kurze Ampelphasen, so dass bei normaler Gehgeschwindigkeit die Frankenstraße nicht überquert werden kann

 • „Geisterradler“, die den Schulkindern auf der falschen Fahrbahnseite entgegenkommen

 • Radfahrer bleiben an der roten Ampel nicht an der Haltelinie stehen

Die CSU-Stadtratsfraktion bittet um Entschärfung der Gefahrensituationen!

Vorgeschlagen wird, die Ampelphasen für Fußgänger zu Schulzeiten zu verlängern. Hinweisschilder könnten die Fahrradfahrenden auf die Fahrrichtung aber auch auf die neu zu markierende Haltelinie aufmerksam machen.

Kontrollen durch die KOS oder die Polizei könnten zusätzlich helfen, die Regeln einzuhalten.