Mit Enttäuschung mussten wir feststellen, dass der Nutzungsbereich der Bayerischen Ehrenamtskarte im Hinblick auf die Vergünstigungen im ÖPNV und RVV nicht ausgeweitet werden kann. Die verbilligte Nutzung müsste durch die Stadt Regensburg aufgrund der verdeckten Gewinnausschüttung ausgeglichen werden, was die momentane Haushaltslage aktuell nicht erlaubt.

Hingewiesen wurde durch die Oberbürgermeisterin auf ein jährliches Gewinnspiel mit attraktiven Preisen, bei dem die Inhaber der Ehrenamtskarte teilnehmen können. 

Für die CSU-Fraktion ist diese Aussage nicht befriedigend –  Die Bayerische Ehrenamtskarte ist ein sichtbares Zeichen der Anerkennung für besonderes bürgerschaftliches Engagement und kein Los bei einem Gewinnspiel.

Wir werden uns weiter dafür einsetzen, die Attraktivität der Ehrenamtskarte zu verbessern, nicht nur durch Vergünstigungen beim ÖPNV, sondern auch durch Schaffung von mehr Akzeptanzstellen in Regensburg mit Angeboten des täglichen Bedarfs.