Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

heuer jährt sich das Ende des Ersten Weltkriegs am 11.11.2018 zum hundertsten Mal.
Diese Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts veränderte neben unzähligen persönlichen Schicksalen letztlich auch Europa. Fast 10 Millionen Soldaten fanden auf den Schlachtfeldern ihren Tod, weitere 20 Millionen wurden verwundet und trugen lebenslange Folgen für Leib und Seele davon. Der Erste Weltkrieg und dessen Aufarbeitung bereiteten auch den Boden für das Erstarken der Nationalsozialisten und deren Weg in die Apokalypse des Zweiten Weltkriegs. „Die gemeinsame Erinnerung an diesen kollektiven Albtraum, seine Ursachen und Auswirkungen ist deshalb unverzichtbarer Bestandteil des europäischen Integrationsprozesses“, so beschreibt es der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Diese Einschätzung teilen wir und möchten deshalb gerne wissen, ob im Zuge der Regensburger Gedenkkultur auch eine Veranstaltung zum Ende des Ersten Weltkriegs seitens der Stadt geplant ist.

Mit freundlichen Grüßen       
   
Dr.-Ing. Josef Zimmermann    
Fraktionsvorsitzender / Stadtrat


Initiative:

Bernadette Dechant
Stadträtin