Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

von Bürgerinnen und Bürgern in Prüfening und von Besitzern von Gärten der dortigen Kleingartenanlage wurde angeregt, die ausgeschwemmten Stellen  und Mulden am Waldvereinsweg im Bereich vor und nach der Eisenbahnschranke in Nähe des Eichenbaumes aufzufüllen bzw. auszubessern.
Die Bürger regen an, bei der Ausbesserung dieses Weges evtl. eine Regenablaufrinne miteinzubauen oder eine Drainage zu verlegen, damit der Regen abfließen bzw. die Aufschüttung nicht mehr weggeschwemmt werden kann. Die beste und sinnvollste Lösung wäre die Teerung des Weges, so die Bürger, mit entsprechender Regenwasserablaufmöglichkeit.
Insbesondere bei Regen bzw. nach einem heftigen Regenschauer ist das Passieren des Weges durch die dadurch entstehenden großen Pfützen trockenen Fußes nicht möglich und vor allem für Behinderte, die auf einen Rollator angewiesen sind sowie Rollstuhlfahrer sehr erschwerend, diesen Weg zu benutzen.
Wir bitten deshalb, den berechtigten Wunsch der Bürger zu prüfen und zu veranlassen, dass die vorhandenen Schlaglöcher und Mulden ausgebessert bzw. aufgefüllt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Vanino
Fraktionsvorsitzender
Stadtrat


Initiative:
Hans Renter, Dagmar Schmidl, Dr. Armin Gugau, Dr. Franz Rieger, MdL, Ellen Bogner