Zu unserer Anfrage bezüglich der Verlängerung der gläsernen Lärmschutzwand östlich der Nibelungenbrücke stadtauswärts haben wir von Herrn Oberbürgermeister Wolbergs die positive Antwort erhalten, dass ein Antrag zur Aufnahme der Maßnahme in das Investitionsprogramm 2016 / 2020 gestellt werden kann. Dieser Antrag wird im Rahmen der Beratungen zum Investitionsprogramm behandelt werden.