CSU Stadtratsfraktion Regensburg

Finden Sie hier die aktuellsten Anträge und Nachrichten der CSU Stadtratsfraktion Regensburg.

Pressespiegel

CSU-Trio möchte an Guido Martini erinnern: Straße soll nach Bildhauer benannt werden

29. März 2017

Guido Martini zählt zu den bekanntesten und bedeutendsten Bildhauern Regensburgs im 20. Jahrhundert. Der am 27. Juli 1881 in der Provinz Trentino-Südtirol geborene Bildhauer Guido Martini kam 1907 nach Regensburg und trat in das Atelier Georg Schreiner ein. Später wurde ihm die Leitung dieses Ateliers übertragen. Nach dem Wegzug Schreiners nach München eröffnete Martini 1924 sein eigenes Atelier in der Richard-Wagner-Straße. Während seines rund 40-jährigen Wirkens in Regensburg schuf Martini eine Vielzahl, vor allem sakraler Kunstwerke. Sein Wirkungskreis war der gesamte bayerische Raum.
"Allein im Stadtgebiet von Regensburg befinden sich in 14 Kirchen und Kapellen sowie in zwei Friedhöfen Plastiken des Bildhauers", so Dr. Armin Gugau. Martini verstarb am 26. September 1964 in Regensburg und wurde am Unteren Katholischen Friedhof beigesetzt.

Zum Artikel: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/CSU-Trio-moechte-an-Guido-Martini-erinnern-Strasse-soll-nach-Bildhauer-benannt-werden;art1172,433967#

Pressespiegel

Streit um drei Referentenposten droht / CSU will Transparenz

29. März 2017

Um die Besetzung der Referentenstellen bei der Stadt bahnt sich am Donnerstag im Stadtrat ein handfester Streit an. Denn heuer enden die Amtszeiten von Kulturreferent Klemens Unger (zum 30. Juni), Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann (zum 4. Oktober) und des Referenten für Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen, Dieter Daminger (zum 31. Dezember). Die Koalition will die Posten nicht ausschreiben; sie setzt nach unseren Informationen auf die bisherigen Amtsinhaber. Die CSU hingegen will das nicht akzeptieren und wird in der heutigen nichtöffentlichen Sitzung des Stadtrats eine Ausschreibung aller drei Stellen fordern.

Zum Artikel: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg/stadtteile/innenstadt/streit-um-drei-referentenposten-droht-21345-art1502993.html

Pressespiegel

Regensburger CSU-Fraktion kritisiert 'hohe Haushaltsrestebildung'

25. März 2017

"Auch wenn nicht verkannt wird, dass in einer prosperierenden Stadt mit wachsendem Investitionsprogramm auch die Haushaltsreste meistens anwachsen, so erschrecken doch die nochmals deutlich gestiegenen Haushaltsausgabenreste des Vermögenshaushalts von fast 95 Millionen Euro", macht CSU-Sprecherin Dagmar Schmidl deutlich. Dies seien nochmals zehn Prozent mehr als im Vorjahr und sogar diesmal über 40 Prozent der Investitionsgesamtermächtigung. "Wir erreichen damit einen unerfreulichen Spitzenplatz und halten deshalb die Zahlen nicht für unspektakulär, so wie dies in der Sitzung durch den Wirtschafts-, Wissenschafts- und Finanzreferenten Dieter Daminger ausgeführt wurde", bekräftigt Fraktionschef Hermann Vanino die Position der CSU. Zurückzuführen seien die Haushaltsreste darauf, dass sehr oft zu viele Maßnahmen geplant, aber dann nicht durchgeführt werden konnten.

Zum Artikel: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Regensburger-CSU-Fraktion-kritisiert-hohe-Haushaltsrestebildung-;art1172,432822

Pressemitteilung

Rechnungsabschluss Haushaltsplan 2016 - CSU-Fraktion kritisiert hohe Haushaltsrestebildung

24. März 2017

Als positiv vermerkte CSU-Sprecherin Dagmar Schmidl zunächst, dass Regensburg über leistungsstarke Arbeitnehmer und Unternehmer verfüge und damit aufgrund der guten Beschäftigungssituation einen hohen Einkommensteueranteil sowie ein sehr hohes Gewerbesteueraufkommen (immerhin fast 235 Mio EUR und damit 4 % mehr als im Vorjahr) und Mehreinnahmen beim Gr...underwerbssteueranteil erziele. Diese gute Arbeit sei jedoch nicht auf die Verwaltungsspitze samt der bunten Koalition zurückzuführen, sondern basiere auf der jahrzehntelangen soliden Wirtschafts- und Finanzpolitik der CSU-Fraktion.

Dennoch gebe es einen Pferdefuß. „Auch wenn nicht verkannt wird, dass in einer prosperierenden Stadt mit wachsendem Investitionsprogramm auch die Haushaltsreste meistens anwachsen, so erschrecken doch die nochmals deutlich gestiegenen Haushaltsausgabenreste des Vermögenshaushalts von fast 95 Mio Euro“, macht Schmidl deutlich.

Pressemitteilung

Teilnahme am Gastroentereologie-Kongress

22. März 2017

Stadträtin Bernadette Dechant nahm für die CSU-Fraktion am Kongress der Intensiv-Gastroentereologie am Uniklinikum Regensburg mit Prof. Dr. Martina Müller-Schilling, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, teil. Mit Interesse verfolgt die CSU-Fraktion den Stand medizinischer Forschung und die Entwicklung des Klinikums der Universität Regensburg.

© 2018 CSU Regensburg · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2018 CSU Regensburg