CSU Stadtratsfraktion Regensburg

Finden Sie hier die aktuellsten Anträge und Nachrichten der CSU Stadtratsfraktion Regensburg.

Anfrage

Gemeinsame Anfrage CSU & ödp: Anfrage aktueller Stand der Kampagne „Coffee to go again“ und weiteres Vorgehen gegen Einwegbecher

12. Juni 2018

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

im Juli 2016 brachte die Stadt Regensburg die Kampagne „Coffee to go again“ nach Regensburg und stattete die ersten teilnehmenden Geschäften Thermosbecher mit dem Logo der Stadt Regensburg aus. Während auf der Seite der Stadt Regensburg noch 16 beteiligte Cafés, hauptsächlich aus der Altstadt bzw. altstadtnah, aufgezählt werden, werden auf der Homepage der Kampagne „Coffee to go again“ nur sechs Teilnehmer aus Regensburg aufgeführt.

https://www.regensburg.de/leben/umwelt/klasse-klima-nachhaltig-leben/abfall-vermeiden/reparieren/aktion-mehrweg-kaffeebecher

https://coffee-to-go-again.de/

Pressespiegel

"Bürger nicht bestrafen" - Regensburgs CSU stellt sich gegen Quartiersgarage in Stadtamhof

12. Juni 2018

Die Rathaus-Koalition hat einen Antrag der CSU zur echten Verbesserung der Parksituation in Stadtamhof mit ihrer Mehrheit abgelehnt. Die CSU-Fraktion bleibt aber dabei: Bezüglich der geplanten Quartiersgarage in der Grässlschleife gibt es gehörigen Nachbesserungsbedarf. Der Knackpunkt: Das Konzept der Koalition sieht den Wegfall sämtlicher Gratis-Kurzzeitparkplätze in der Stadtamhofer Hauptstraße und am Protzenweiher vor. „Für die Geschäftsleute und die Kunden in Stadtamhof wäre das ein herber Schlag“, so die zuständige Stadträtin Dr. Astrid Freudenstein. Auch der Plan, die Stellplätze in der neuen Quartiersgarage zu marktüblichen Preisen anzubieten, stößt bei der CSU auf Widerstand: „Bürgerfreundliche Politik geht anders. Die Bürger in Stadtamhof dürfen nicht dafür bestraft werden, dass sie in diesem Stadtteil leben“, so CSU-Stadtrat Markus Jobst.

Zum Artikel: https://www.wochenblatt.de/politik/regensburg/artikel/244831/regensburgs-csu-stellt-sich-gegen-quartiersgarage-in-stadtamhof

Pressemitteilung

Quartiersgarage: Rathaus-Koalition stimmt gegen Stadtamhof-Antrag der CSU

11. Juni 2018

Die Rathaus-Koalition hat einen Antrag der CSU zur echten Verbesserung der Parksituation in Stadtamhof mit ihrer Mehrheit abgelehnt. Die CSU-Fraktion bleibt aber dabei: Bezüglich der geplanten Quartiersgarage in der Grässlschleife gibt es gehörigen Nachbesserungsbedarf. Der Knackpunkt: Das Konzept der Koalition sieht den Wegfall sämtlicher Gratis-Kurzzeitparkplätze in der Stadtamhofer Hauptstraße und am Protzenweiher vor. "Für die Geschäftsleute und die Kunden in Stadtamhof wäre das ein herber Schlag", so die zuständige Stadträtin Dr. Astrid Freudenstein. Auch der Plan, die Stellplätze in der neuen Quartiersgarage zu marktüblichen Preisen anzubieten, stößt bei der CSU auf Widerstand: „Bürgerfreundliche Politik geht anders. Die Bürger in Stadtamhof dürfen nicht dafür bestraft werden, dass sie in diesem Stadtteil leben“, so CSU-Stadtrat Markus Jobst. 

Pressespiegel

Nach Anwohner-Beschwerden – mehr Kontrollen in der Dr.-Leo-Ritter-Straße

07. Juni 2018

Anwohner beklagen die problematische Parksituation in der Dr.-Leo-Ritter-Straße: Tiefgaragenzufahrt und Feuerwehrzufahrt werden regelmäßig zugeparkt, bereits vorhandene Halteverbote ignoriert. Eine nahegelegene Arztpraxis und die Berufsschule verschärfen die Situation. Die CSU-Fraktion setzte sich mit einem Schreiben an die Stadtspitze dafür ein, zu prüfen, ob und wie hier abgeholfen werden kann. Laut Rückantwort des Bürgermeisters können für die Berufsschüler sowie die Patienten bzw. Eltern zusätzliche Parkflächen leider nicht geschaffen werden. Es wurde aber zugesagt, die Polizei zu bitten, in dieser Straße jedenfalls häufigere Kontrollen der Falschparker durchzuführen.

Zum Artikel: https://www.wochenblatt.de/politik/regensburg/artikel/244318/nach-anwohner-beschwerden-mehr-kontrollen-in-der-dr-leo-ritter-strasse

Pressemitteilung

CSU-Stadträtinnen am Bürgertelefon

06. Juni 2018

Für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Regensburg bietet die CSU-Stadtratsfraktion wieder eine Telefonsprechstunde an: Am Montag, 11. Juni 2018, von 16 bis 17 Uhr. Als Gesprächspartnerinnen stehen diesmal die Stadträtinnen Bernadette Dechant und Ellen Bogner zur Verfügung.

Sie haben ein offenes Ohr für einzelne Bürgeranliegen und nehmen gerne Anregungen zur Stadtpolitik im Allgemeinen entgegen. Die Telefonnummer: 0941/507-1054.

© 2018 CSU Regensburg · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2018 CSU Regensburg