CSU Stadtratsfraktion Regensburg

Finden Sie hier die aktuellsten Anträge und Nachrichten der CSU Stadtratsfraktion Regensburg.

Anfrage

Online-Interessensbekundungs-Verfahren der "Fachkräfteoffensive für Erziehe

02. April 2019

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die CSU-Fraktion bittet um Mitteilung ob geplant ist,  dass sich die Stadt Regensburg am Online-Interessensbekundungs-Verfahren der "Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher" des Bundes beteiligt bzw. werden die freien Träger darüber offensiv informiert?
Für welche Maßnahmen und in welcher Höhe sollen zusätzlich zu den Förderprogrammen der Bayerischen Staatsregierung gezielt Finanzmittel des Bundes für die Verbesserung der pädagogischen Qualität und der Personalsituation in den städtischen, öffentlichen Kindertageseinrichtungen nach Regensburg geholt werden?

Begründung:

Aktuellen Berechnungen einer prognos-Studie zufolge fehlen deutschlandweit bis zum Jahr 2025 bis zu 190 000 Erzieherinnen und Erzieher in der frühen Bildung. Das zuständige Bundesfamilienministerium hat am 26.03.2019 sein Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher – Nachwuchs gewinnen und Profis binden“ gestartet. In Kürze wird das Online-portal für Bayern freigeschaltet.

 

Pressespiegel

Mehr Verkehrssicherheit in der Liebhartstraße und Straßenerneuerung in Leoprechting

31. März 2019

Stadträtin Dagmar Schmidl setzt sich zusammen mit ihren Stadtratskollegen Hans Renter und Dr. Armin Gugau für die Verbesserung der Verkehrssicherheit in der Liebhartstraße sowie die Straßenerneuerung und sichere Fuß- und Radwegeverbindungen für die Ortsdurchfahrt Leoprechting ein.

Ein entsprechender Antrag wurde gestellt.

Zum Artikel: https://www.wochenblatt.de/politik/regensburg/artikel/281067/ortsdurchfahrt-leoprechting-soll-fuer-radfahrer-und-fussgaenger-verkehrssicher-werden

Anfrage

Wiedererrichtung eines Buswartehäuschens mit Sitzmöglichkeit und barrierefreier Ausbau der Haltestelle „Amberger Straße“

28. März 2019

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
die CSU-Stadtratsfraktion bittet zu prüfen, ob im Zusammenwirken mit dem Stadtwerk.Mobilität, das Buswartehäuschens mit Sitzmöglichkeit an der Haltestelle Amberger Straße in Fahrtrichtung Wutzlhofen wieder errichtet und zugleich die Haltestelle mittels eines Blindenbodenleitsystems samt Einstiegsfeld für Schwerstsehbehinderte und Blinde barrierefrei ausgebaut werden kann.

Begründung:

Von mehreren BürgerInnen, einem stark Sehbehinderten sowie von Mitgliedern des Seniorenclubs Sallern wurden wir darauf angesprochen, dass vor ca. drei Jahren bei Baumaßnahmen im Bereich der Haltestelle Amberger Straße stadtauswärts das Buswartehäuschen mit Sitzmöglichkeit abgebaut und bisher nicht wieder errichtet wurde.

Anfrage

Aufstellung eines einseitigen absoluten Halteverbotes in der Holzgartenstraße

27. März 2019

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

von mehreren AnwohnerInnen wurde der Wunsch an uns herangetragen, in der Holzgartenstraße westlich der Naabstraße sowie südlich der Frankenstraße ein einseitiges absolutes Halteverbot einzurichten.
Die AnwohnerInnen beklagen sich, dass es durch die parkenden Autos wiederholt zu gefährlichen Situationen kommt und künstliche Verengungen bei höherem Verkehrsaufkommen zu stockendem Verkehr führen. Schnee im Winter verschlimmert die Situation noch zusätzlich.

Antrag

Bericht zur Entwicklung der Tourismus- und Übernachtungszahlen in Regensburg

26. März 2019

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die CSU-Stadtratsfraktion stellt folgenden

Antrag: *

Die Verwaltung wird gebeten, ergänzend zum Tourismuskonzept vom 25.10.18 über die Entwicklung der Tourismus- und Übernachtungszahlen in Regensburg zu berichten.

Insbesondere mögen dabei die aktuellen Kapazitäten, Übernachtungszahlen und Auslastungen der Hotelbetriebe und der Ferienwohnungen dargestellt sowie – unter Beiziehung der RTG – eine Prognose bzgl. der Entwicklung der Übernachtungszahlen in den kommenden zehn Jahren unter Berücksichtigung der Zuwächse im Hotel- und Ferienwohnungsbereich abgegeben werden.

Begründung:

Während in der Beschlussvorlage zum Tourismuskonzept, das im Stadtrat am 25.10.18 beschlossen wurde, von einem „Übernachtungszuwachs von nahezu 50 Prozent in den vergangenen zehn Jahren“ berichtet wird sowie, dass „davon auszugehen ist, dass auch die Tourismuswirtschaft sich in den nächsten Jahren positiv weiterentwickeln wird“ (S. 2) und im Tourismuskonzept selbst noch von einer „statistisch überdurchschnittlichen Auslastung der Beherbergungsbetriebe“ und „kontinuierlich steigenden Übernachtungszahlen“ (S. 118) die Rede ist, wurde nun knapp fünf Monate später in der Mittelbayerischen Zeitung am 11.03.19 berichtet, dass das Wachstum, d.h. die Zuwachsrate bei den Gäste- und Übernachtungszahlen in Regensburg seit drei Jahren zurückgeht.

Dieser Zeitungsbericht mit dem Titel „Der Tourismusmotor stottert“ sorgte dafür, dass das Hotelgewerbe - überwiegend Mittelstandsbetriebe - verunsichert ist, inwieweit die bisherigen Hotels noch ausgelastet sein werden. Diese Sorgen werden insbesondere davon getragen, dass nunmehr knapp 1.000 zusätzliche Zimmer in z.T. großen Hotelketten entstehen und auch immer mehr Ferienwohnungen in Regensburg angeboten werden.

© 2019 CSU Regensburg · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2019 CSU Regensburg