Josef Troidl freut sich über die Zustimmung zu seinem Antrag für zukünftig kostenfreie Übernachtungen in der städtischen Obdachlosenunterkunft in der Taunusstraße 3. Bisher wurde pro Übernachtung ein Euro erhoben. „Nachdem die Stadt nun eine weitere Unterkunft für Obdachlose in der Wöhrdstraße 56 eröffnet, die kostenfrei ist, ist die Erhebung von Gebühren in der Taunusstraße nicht mehr begründbar“, so CSU-Stadtrat Troidl. Man könne nicht mit zweierlei Maß messen, die Not der Menschen sei entscheidend, so Sozialexperte Troidl, der mit dem Strohhalm selbst eine Einrichtung für Bedürftige ins Leben gerufen hat.

Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer sprach sich ebenfalls dafür aus und empfahl eine Zustimmung zum CSU-Antrag.

Fraktionsvorsitzender Dr. Josef Zimmermann unterstützte Troidls Anliegen ebenso wie seine Fraktionskollegen im Sozialausschuss Ellen Bogner, Hans Renter, Dagmar Schmidl und Brigitte Schlee. „Wir, die CSU, freuen uns, dass dieser positive Antrag der CSU-Fraktion auf fruchtbaren Boden fiel und gleichzeitig künftig zur Verwaltungsvereinfachung beitragen kann“, kommentiert Renter, CSU-Sprecher im Sozialausschuss, die Entscheidung zugunsten der Obdachlosen.