Anfrage

Integration der Fahrpläne in Google Maps

26. Oktober 2017

Sehr geehrter Herr Steinwede,

ich möchte Sie informieren, dass die CSU-Stadtratsfraktion einen Antrag im Stadtrat bzw. in einem seiner Ausschüsse einbringen wird, dass die Stadtverwaltung Regensburg es ermöglicht bzw. die Voraussetzungen dafür schafft, die Fahrpläne von RVV und RVB in Google Maps zu integrieren.

Unter dem Namen Google Transit können weltweit Daten von Verkehrsbetrieben an Google weitergegeben werden, um die entsprechenden Verbindungen anschließend in Google Maps ausgeben zu können.

Anfrage

Aktion „Augenblick bitte – beim Abbiegen auf Radfahrer achten“

26. Oktober 2017

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die Verkehrswacht Regensburg e. V. hat zusammen mit der Stadt Regensburg und der Polizei die Aktion „Augenblick bitte“ ins Leben gerufen. Auch wir von der CSU Regensburg unterstützen diese Aktion, da hier Autofahrer, aber auch Radfahrer zu einem vorsichtigeren Verhalten und zu mehr Respekt den anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber angehalten werden.

In diesem Zusammenhang wurden wir von Mitbürger aus dem Stadtnorden auf einige Standorte aufmerksam gemacht, die für Fahrradfahrer im Straßenverkehr eine potentielle Gefahrenstelle bedeuten könnten, da sie hier leicht von Autofahrern übersehen werden können bzw. wo die vorhandenen Schilder bereits nicht mehr leserlich sind.

Anfrage

Verstärkter Einsatz des städtischen Verkehrsüberwachungsdienstes

23. Oktober 2017

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

in mehreren eingemeindeten Vororten wie beispielsweise Keilberg, Großprüfening, Oberisling etc. klagen Bürgerinnen und Bürger über parkende Fahrzeuge in allgemeinen Halte- und Parkverbotszonen. Landwirtschaftlichen Fahrzeugen, Tankfahrzeugen und Rettungswägen wird dadurch beispielsweise die Zufahrt im Bereich von Wendehämmern (z.B. im Rotdornweg / Keilberg) erschwert oder sogar unmöglich gemacht. In Oberisling sind das die bei den Jahnspielen betroffenen Straßen, so etwa die Halteverbote am Biendlweg und in der Weingartenstraße. Probleme mit parkenden Autos gibt es auch in der Halteverbotszone der Feuerwehrzufahrt in der Zehentstraße. Kontrollen durch die Polizei erfolgen kaum. 

Anfrage

Letzter Bus der Linie 3 über Sallerner Berg bis Wutzlhofen

27. September 2017

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

Bürgerinnen und Bürger sind mit der Bitte auf uns zugekommen, dass die Busse der Linie 3 im Rahmen der letzten Fahrt des Tages vor der Fahrt zur Endhaltestelle Wutzlhofen auch die Haltestellen am Sallerner Berg anfahren sollen.

Anfrage

Treppe an der Brandlberger Bahnbrücke

25. September 2017

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

Bürgerinnen und Bürger haben uns gebeten, uns dafür einzusetzen, dass die Treppe an der Brandlberger Bahnbrücke mit einem Geländer ausgestattet wird und der Zugang am oberen Ende der Treppe befestigt und ein Schild bzgl. des Winterdienstes aufgestellt wird. Um die entsprechende Sicherheit gerade für schwangere Frauen, ältere oder behinderte Mitbürgerinnen und Mitbürger zu gewährleisten, soll hier ein Geländer angebracht werden.

Anfrage

Schaffung von weiteren Parkplätzen in der Wilhelm-Raabe-Straße

25. September 2017

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

mehrere Anwohner haben uns im Bereich der Wilhelm-Raabe-Straße / Grüne Mitte Regensburg, auf die fatale Parksituation und das daraus hervorgehende Verkehrschaos hingewiesen. Durch den Umbau der gesamten Siedlung und den daraus resultierenden Zuzug, sind im genannten Bereich wohl viel zu wenige Parkplätze vorhanden, was dazu führt, dass oftmals an den Straßenseiten geparkt wird. Da die Straßen in diesem Quartier äußerst schmal sind, führt dies unweigerlich auch zu Verkehrsproblemen.

Anfrage

Kleingartenanlagen Guerickestraße und Pestalozzi

12. September 2017

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

der Stadtverband Regensburg der Kleingärtner e.V. hat sich an die CSU-Stadtratsfraktion gewandt, da der Verein vom Liegenschaftsamt informiert wurde, dass künftig sowohl von der Kleingartenanlage Guerickestraße als auch von der Anlage Pestalozzi Parzellen wegfallen werden.

Anfrage

Schadstoffausstoß im Regensburger Krematorium

11. September 2017

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

laut dem Artikel „Krematorium: Betrieb illegal“ in der Ausgabe der Rundschau vom 06.09.2017 (Seite 7) hat ein Mitarbeiter des Regensburger Krematoriums Anzeige gegen zwei städtische Vorgesetzte gestellt. Laut Zeitungsbericht sei den Vorgesetzten bekannt, dass sich die Mitarbeiter aufgrund der defekten Ofenanlagen des Krematoriums ständig hoher Kohlenmonoxidbelastungen ausgesetzt wären. Die Vorgesetzten hätten diese Missstände nicht beseitigt und deshalb ihre Fürsorgepflicht verletzt.

© 2017 CSU Regensburg · Links · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2017 CSU Regensburg · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2017 CSU Regensburg