CSU Stadtratsfraktion Regensburg

Finden Sie hier die aktuellsten Anträge und Nachrichten der CSU Stadtratsfraktion Regensburg.

Pressespiegel

CSU-Fraktion hakt nach: 'Wann kommt der versprochene Radweg in der Grünthaler Straße?'

11. Juli 2017

"Nichts hat sich getan, obwohl der Radweg schon 2012 in den Radverkehrsplan aufgenommen wurde", beklagt der örtliche Stadtrat Dr. Armin Gugau. Erste Pläne für den Streckenverlauf habe es bereits 2015 gegeben und im Investitionsplan sind Planung und Grunderwerb des Wegs mit 290.000 Euro veranschlagt. Für die Herstellung sind insgesamt eine Million Euro vorgesehen.

Zum Artikel: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/CSU-Fraktion-hakt-nach-Wann-kommt-der-versprochene-Radweg-in-der-Gruenthaler-Strasse-;art1172,455851

Pressemitteilung

CSU-Fraktion hakt nach: Wann kommt der versprochene Radweg in der Grünthaler Straße?

10. Juli 2017

Der gefährliche und unübersichtliche Straßenabschnitt für Radfahrer zwischen Brandlberg und Grünthal wartet seit Jahren auf Verbesserung. Immer wieder kommt es in dem engen und uneinsehbaren Bereich zu lebensgefährlichen Situationen für Fahrradfahrer. Dies ist für die CSU-Stadträte Dr. Armin Gugau, Dagmar Schmidl, Hans Renter und Markus Jobst nicht länger hinnehmbar.

Pressespiegel

Neue Brücke bei Irl auf der Kippe? - Die CSU wirft der Stadt vor, Millionen in den Sand zu setzen.

08. Juli 2017

Es sind heftige Vorwürfe, die die CSU-Stadtratsfraktion der Stadt macht: Im Zuge des geplanten Ausbaus der Autobahn A3 zwischen dem Kreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof hätte die sogenannte „Sulzfeldbrücke“ westlich von Ikea und des Baumarkts zur Entlastung Irls beitragen können, sagt CSU-Fraktionsvorsitzender Dr. Josef Zimmermann im Gespräch mit unserem Medienhaus. Die Stadt soll Millionen in den Sand gesetzt haben. Die Stadt habe es versäumt, die Planungen für die Sulzfeldbrücke zwischen der Eisenbrücke und der Brücke Kreuzhofstraße voranzutreiben, sagt Zimmermann. Damit lasse auch die Entlastung Irls auf sich warten. Die Kosten für den Bau hätte der Bund vollständig übernommen, jetzt müsste – falls das Projekt doch umgesetzt wird – der Steuerzahler einspringen.

Zum Artikel: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/neue-bruecke-bei-irl-auf-der-kippe-21179-art1538525.html

Pressespiegel

Große Verwunderung: CSU zur Sulzfeldbrücke: 'Stadt setzt wegen Fehlplanung Millionen in den Sand'

07. Juli 2017

Der Autobahnausbau zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof erfordert eine vielfache Anpassung der Brückenbauten. Darunter fällt auch die neu zu bauende so genannte Sulzfeldbrücke zwischen der Eisackerbrücke und der Brücke nahe Ikea. Trotz jahrelangen Vorlaufs und Wissens um das laufende Verfahren zum Ausbau der A3 sei klar geworden, dass die Stadt es nicht geschafft habe, die Planungen für die Sulzfeldbrücke so voranzutreiben, dass sie rechtzeitig in die Planfeststellungen einfließen können. In diesem Fall hätte der Bund die wichtige Sulzfeldbrücke mitbezahlt. Nun aber baue der Bund eine nebensächliche Ikeabrücke neu, die später keiner mehr brauche, sagt die CSU.

Zum Artikel: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/CSU-zur-Sulzfeldbruecke-Stadt-setzt-wegen-Fehlplanung-Millionen-in-den-Sand-;art1172,454895

Pressemitteilung

Stadt setzt wegen Fehlplanung Millionen in den Sand und Irl bekommt weiter keine Entlastung

06. Juli 2017

In der Debatte um den Planfeststellungsbeschluss für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn  A3 Nürnberg-Passau wurde auf CSU-Nachfrage deutlich, dass die Stadt durch massive selbstverschuldete zeitliche Verzögerungen dem Steuerzahler Zusatzkosten in Millionenhöhe wird aufbürden müssen.

Trotz jahrelangem Vorlauf und dem Wissen um das laufende Verfahren zum Ausbau der A3 sei gestern klar geworden, dass die Stadt es nicht geschafft habe, die Planungen für die Sulzfeldbrücke so voranzutreiben, dass sie rechtzeitig in die Planfeststellungen einfließen können.

© 2017 CSU Regensburg · Impressum · Datenschutz

logo csu regensburg

© 2017 CSU Regensburg